Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Fachstudienberatung Ingenieurpädagogik

E-Mail

Anmeldung für Beratungstermin

Ingenieurpädagogik

Hier finden Sie eine Übersicht über die Inhalte der Studiengänge Ingenieurpädagogik (Bachelor & Master of Science) mit den Beruflichen Fachrichtungen Bautechnik, Elektrotechnik und Metalltechnik. Des Weiteren erhalten Sie Informationen über Lehrangebote, Prüfungen, Prüfungsordnungen, Anerkennungen früherer Studienleistungen, Studienpläne, Praktika und Downloads. Eine Einführung zeigt diese Präsentation.

Bei Interesse an den Studiengängen der Ingenieurpädagogik wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung (siehe Kasten rechts oben).

 

Studieninhalte

Allgemeine Struktur der Studiengänge

Zunächst wird hier die allgemeine Struktur der Ingenieurpädagogik-Studiengänge dargelegt. In den entsprechenden Kapiteln (Bachelor- bzw. Master-Studium) wird auf Details der jeweiligen Studiengänge eingegangen.

Die Studiengänge Ingenieurpädagogik bestehen aus drei Säulen, den drei Fächern. Diese sind im Bachelor- und Masterstudium unterschiedlich umfangreich.

 

 

Die Bildungswissenschaften beinhalten den erziehungswissenschaftlichen Teil des Studiums, wobei der Schwerpunkt auf der Berufspädagogik liegt.

Die Berufliche Fachrichtung beinhaltet eine Ingenieurwissenschaft. Dabei kann einer der Bereiche Bautechnik, Elektrotechnik oder Metalltechnik gewählt werden.

Das 2. Unterrichtsfach kann sehr unterschiedlich nach den individuellen Interessen gewählt werden. Zur Wahl stehen die Fächer Mathematik, Physik, Sport, Geschichte mit Gemeinschaftskunde (setzt sich aus Politikwissenschaft, Geschichte, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften zusammen) sowie Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Im Fall der Beruflichen Fachrichtung Metalltechnik kann hier auch eine weitere Vertiefungsrichtung der Metalltechnik gewählt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Wahl des zweiten Unterrichtsfaches Sport eine Sporteingangsprüfung absolvieren müssen, bevor Sie mit dem Studium dieses Faches beginnen können. Sollten Sie diese nicht bestehen, ist die Wahl des zweiten Unterrichtsfaches Sport nicht möglich. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Seiten des Instituts für Sport und Sportwissenschaft (IfSS).

Ebenfalls zum Studium gehören Praktika. So ist im Rahmen der Beruflichen Fachrichtung ein Betriebspraktikum zu absolvieren, wodurch Sie Erfahrungen in berufspraktischen Tätigkeiten der jeweiligen beruflichen Fachrichtung (Bau-, Elektro- oder Metalltechnik) sammeln können. Im Rahmen der Berufspädagogik ist entweder ein Schulpraktikum (an einer beruflichen Schule) oder ein berufspädagogisches Praktikum (bei einem sonstigen Träger der technischen oder beruflichen Bildung, z. B. Ausbildungsbetrieb, Kammer, überbetriebliche Ausbildungsstätten, Schulungszentren von Unternehmen) zu absolvieren, wodurch Sie mögliche Einsatzfelder nach Ihrem Studium kennenlernen. Für den Zugang zum Vorbereitungsdienst ist das Praktikum zwingend als Schulpraktikum abzuleisten. Details, z.B. über die Dauer der Praktika, können Sie der Beschreibung des Bachelor- bzw. Masterstudiums entnehmen (s.u.).

Die Studiengänge Ingenieurpädagogik werden durch das Anfertigen einer Abschlussarbeit abgeschlossen. Die Bachelorarbeit wird im ersten Fach, die Masterarbeit im Bereich der Berufspädagogik angefertigt.

Praktika

Im Bachelorstudiengang lernen Sie in einem 6-wöchigen Betriebspraktikum und einem 4-wöchigen berufspädagogischen Praktikum (Schule oder betriebliche Bildung) mögliche Einsatzfelder kennen. Im Masterstudium sind weitere 6 Wochen Betriebspraktikum und weitere 6 Wochen berufspädagogisches Praktikum Voraussetzung für die Zulassung zur Masterprüfung.

Das berufspädagogische Praktikum kann im Gegensatz zum Betriebspraktikum nicht vor Beginn des Studiums abgeleistet werden.
Vor Aufnahme des Vorbereitungsdienstes sind weitere 30 Wochen Betriebspraktikum erforderlich. Dabei ersetzt eine einschlägige Berufsausbildung die Betriebspraktika.

Quereinstieg

Bei vorausgegangenem gewerblich-technischem Studium der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Maschinenbau oder Elektrotechnik mit dem Abschluss Bachelor oder vergleichbar können Sie direkt in das Masterstudium einsteigen. Dabei kann das Erststudium ggf. (d.h. bei bereits erfolgter Absolvierung der curricular vorgegebenen Veranstaltungen) als erstes Fach anerkannt werden.

Beratung

Detaillierte Informationen zu den Studiengängen (Studienpläne, Prüfungsordnungen, ….) finden Sie im Navigationsmenü.
Wir beraten Sie gerne. Bei Interesse an den Studiengängen der Ingenieurpädagogik wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung (siehe Kasten rechts oben).