Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Mentoring-Programm

Herzlich Willkommen beim Mentoring-Programm für die Studieneingangsphase der Pädagogik und Ingenieurpädagogik!

 

Das Mentoring-Programm für die Studiengänge Pädagogik und Ingenieurpädagogik

Das Mentoring-Programm in der Studieneingangsphase wird zum Wintersemester 2017/18 als Teil der KIT-Programmlinie „Strukturmodelle in der Studieneingangsphase“ am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik des KIT eingeführt. Wir möchten Sie bei Ihrem Start in das Studium unterstützen und Ihnen in Ihrem ersten Semester beratend und begleitend zur Seite stehen.  Ziel des Mentoring-Programmes ist es, den Übergang zwischen Schule und Hochschule für Studienanfängerinnen und -anfänger am KIT zu erleichtern.

 

Ziele und Maßnahmen

  • Studierende höherer Fachsemester (MentorInnen) stehen Erstsemestern (Mentees) von Anfang an als Ansprechpartner zur Seite und begleiten diese für einen erfolgreichen Einstieg in das universitäre Leben und Studium der Pädagogik/Ingenieurpädagogik am KIT
  • eine Vernetzung der Studierenden untereinander wird angestrebt
  • in regelmäßigen Mentoring-Treffen zu studienrelevanten Themen wie z.B. „Erstellen eines Studienplans“ oder „Stressbewältigung und Umgang mit Prüfungsangst“ berichten die MentorInnen von ihren eigenen Erfahrungen und geben hilfreiche Tipps und ausführliche Informationen über den  Zugang zu den Dienstleistungen, Programmen und Zusatzangeboten des KIT insbesondere für Studienanfängerinnen und -anfänger
  • eine fachliche und persönliche Unterstützung für einen erfolgreichen Start in das Studium der Pädagogik/Ingenieurpädagogik wird angeboten

 

Wie läuft das Mentoring-Programm ab?

Im Laufe des ersten Semesters werden Studienanfängerinnen und –anfänger (Mentees) in Gruppen (10-15 TN) von erfahrenen Studierenden (MentorInnen) begleitet. Die Einteilung erfolgt zu Semesterbeginn.  In regelmäßigen Mentoring-Treffen besprechen und erarbeiten Mentor/in und Mentees gemeinsam verschiedene Themen. Schwerpunkte sind in der Regel der Austausch mit anderen Studierenden, das  Zurechtfinden auf dem Campus, Fragen zur Studienorganisation und fachspezifischen Themen, das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben, die Prüfungsvorbereitung und das Zeitmanagement, individuelle Lern- und Arbeitsstrategien, Praktikumsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven.

Die Mentorinnen und Mentoren werden für die anstehenden Aufgaben durch mehrere Schulungen zu den unterschiedlichen Themen vorbereitet. 

 

Wie können Sie mitmachen?

  • Als Bachelor-StudienanfängerIn nehmen Sie automatisch an dem Mentoring-Angebot teil! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
  • Am 1. Vorlesungstag lernen Sie Ihre/n Mentor/in kennen.

 

Ansprechpartner

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Koordinatorinnen der Studieneingangsphase wenden:

Magdalene Follner, M.A.

Meike Eberstadt, M.A.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer