Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Didaktik beruflicher Bildung

Die so genannte arbeitsorientierte Wende in der deutschen Berufsbildung beinhaltet eine stärkere Hinwendung zu beruflichen Handlungssituationen im Rahmen von Lernfeldern. Im ersten Modellversuchsprogramm der BLK (Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung) in der Berufsbildung sind derartige Konzepte entwickelt und erprobt worden. In der berufspädagogischen Diskussion hat dieser Wendepunkt eine Diskussion darüber neu entfacht, welchen Zielsetzungen und Prinzipien die Didaktik beruflicher Bildung folgen soll. Grundlagen- oder Anwendungsorientierung, Wissenschafts- oder Handlungsorientierung markieren Spannungsverhältnisse im berufspädagogischen Diskurs.

Publikationen

Blumenstein, Günter, Fischer; Martin: Aus- und Weiterbildung für die rechnergestützte Arbeitsplanung und -steuerung. Konzepte, Ergebnisse und Erfahrungen aus dem ESPRIT-Projekt 1217 (1199) „Human Centred CIM Systems“. Reihe ITB-Arbeitspapiere Nr. 1. Bremen: Universität, 1991

Bonz, Bernhard; Nickolaus, Reinhold; Schanz, Heinrich (Hrsg.): Umweltproblematik und Berufsbildung. (Berufsbildung konkret Bd. 3) Baltmannsweiler: Schneider 2002

Deitmer, Ludger, Fischer, Martin, Gerds, Peter, Przygodda, Karin, Rauner, Felix, Ruch, Hermann. Schwarzkopf, Karin, Zöller, Arnulf: Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung. Bilanz eines Modellversuchsprogramms der Bund-Länder-Kommission (BLK). Bielefeld: Bertelsmann, 2004

Fischer, Martin, Bauer, Waldemar: Competing Approaches towards Work Process Orientation in German Curriculum Development. European Journal of Vocational Training. No 40, January-April 2007/1

Fischer, Martin: Grundprobleme didaktischen Handelns und die arbeitsorientierte Wende in der Berufsbildung. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik - online, Nr. 4, 2003

Fischer, Martin: Lernkonzepte zur Verknüpfung von Arbeitserfahrung und beruflicher Bildung. In: Peter Dehnbostel, Heinz Novak (Hg.): Arbeits- und erfahrungsorientierte Lernkonzepte. Bielefeld: Bertelsmann, 2000, S. 115–127

Fischer, Martin, Gerds, Peter: Lernfeldorientierung in der aktuellen Modellversuchsforschung und ihre historischen Wurzeln in curricularen Ansätzen der gewerblich-technischen Berufsbildung. In: Antonius Lipsmeier, Günter Pätzold (Hg.): Lernfeldorientierung in Theorie und Praxis. ZBW – Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Beiheft 15, Stuttgart: Franz Steiner, 2000, S. 87–100

Fischer; Martin, Stuber, Franz: Erfahrungen mit einer Lernfirma in der Berufsschule. In: Berufsbildung – Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, Nr. 57, 53. Jg., Seelze: Kallmeyer‘sche Verlagsbuchhandlung, Juni 1999, S. 32–34

Fischer, Martin, Stuber, Franz.: Arbeitsorganisation als Gegenstand beruflicher Bildung. Konzepte für die Ausbildung von Facharbeitern und Technikern. Bremen: Institut Technik & Bildung der Universität, 1996, 85 S.

Fischer; Martin: Techniklehre, Technikgestaltung und Arbeitserfahrungen. Anregungen für den Versuch einer pädagogischen Verknüpfung. In: Rainer Bremer (Hg.): Doppelqualifikation und Integration beruflicher und allgemeiner Bildung. Berlin: Schriftenreihe des Bundesinstituts für Berufsbildung, 1996, S. 237–258

Fischer; Martin, Stuber, Franz: Arbeitsorganisation in der technischen Bildung. Anforderungen und Ansätze. In: Die berufsbildende Schule, 48. Jg., Heft 2, Februar 1996, S. 56–60

Fischer; Martin, Stuber, Franz: Das Szenario einer betrieblichen Auftragsabwicklung in teilautonomen Fertigungsinseln als Qualifizierungskonzept für die dezentrale Arbeitsplanung und -steuerung. In: Jörg-Peter Pahl (Hg.): Fachtagung Metall- und Maschinentechnik. Arbeitsorganisation im Wandel – Berufliches Lernen wie bisher? München: Kieser, 1995, S. 139–148

Fischer; Martin: Ergebnisse des Modellversuchs „Berufsspezifische Anwendungen der Microcomputertechnik im Berufsfeld Elektrotechnik“ (MCA Hessen). In: ZBW – Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Heft 4. Stuttgart: Franz Steiner, 1991, S. 327–331

Horlebein, Manfred; Schanz, Heinrich (Hrsg.): Wirtschaftsdidaktik als wirtschaftspädagogische Theorie und Unterrichtspraxis kaufmännischer Schulen. In: Wirtschaftsdidaktik für berufliche Schulen. (Berufsbildung konkret Bd. 8) Baltmannsweiler: Schneider 2005, S. 3 – 9

Schanz, Heinrich: Ethische Aspekte der Wirtschaftsdidaktik. In: Lungershausen, Helmut; Retzmann, Thomas (Hrsg.): Warenethik und Berufsmoral im Handel. (Schriftenreihe der Deutschen Stiftung für Warenlehre (DSW) Bd. 2) Essen 2005, S. 71 – 74

Schanz, Heinrich: Ökonomie in der gewerblich-technischen Berufsausbildung. In: Bonz, Bernhard (Hrsg.): Wirtschaft und Technik in der Berufsbildung. (Berufsbildung konkret Bd. 5) Baltmannsweiler: Schneider 2002, S. 64 –73

Schanz, Heinrich: Lehre und Forschung der beruflichen Fachdidaktiken an deutschen Universitäten. In: Bonz, Bernhard; Ott, Bernd (Hrsg.): Fachdidaktik des beruflichen Lernens. Stuttgart: Steiner 1998, S. 21 –59

Schanz, Heinrich: Didaktik allgemeiner Fächer an beruflichen Schulen. (bzp Bd. 18) Stuttgart: Holland + Josenhans 1997

Schanz, Heinrich: Allgemeine Wirtschaftsbildung an nicht kaufmännischen Schulen. In: Schanz, Heinrich (Hrsg.): Didaktik allgemeiner Fächer an beruflichen Schulen. (bzp Bd. 18) Stuttgart: Holland + Josenhans 1997, S. 74 – 86

Bonz, Bernhard; Nickolaus, Reinhold; Schanz, Heinrich (Hrsg.): Umweltproblematik und Berufsbildung. (Berufsbildung konkret Bd. 3) Baltmannsweiler: Schneider 2002