Home | deutsch  | Legals | Sitemap | KIT

Forschungsgruppe für Lehr- Lernforschung

Within the second round of the “Qualitätspakt Lehre” (Teaching Quality Pact) program of the federal government and federal states, numerous university projects ensuring excellent research along with excellent education are supported. The motto “teaching follows research” describes the intensive research-oriented education within the KIT degree program. Both the confrontation of students with research issues and their integration in research processes are aimed at a sustainable improvement of the teaching quality. Within the overall “Research-based Education” project (project duration: 2012 to 2016), the BMBF finances different KIT subprojects that follow this objective.
Besides, a chair for Research into Teaching and Learning was established at KIT in 2012.

PD Dr. Walter Jungmann vertritt gegenwärtig diese Professur.
Weitere Projektmitarbeiter sind , und Ines Rohrdantz-Herrmann." 

Projekt

 

Tagung: Epistemic and Learning Cultures at the University of the 21st Century

http://lehr-lernforschung.org/?page_id=16

Forschung: Lehrendenbefragung

Projektbeschreibung

Durch die enge Verschränkung von Großforschung und Lehre bietet das KIT eine einzigartige Studienumgebung. Die Forschungsgruppe für Lehr-Lernforschung (Prof. Ines Langemeyer; Ines Rohrdantz-Herrmann) untersucht vor diesem Hintergrund die Akzeptanz und den Umgang der Lehrenden mit der forschungsorientierten Lehre am KIT.

Projektzielsetzung

Mittels einer Befragung der Lehrenden am Campus Süd des KIT wurden die folgenden Fragekomplexe untersucht:

  • Wie wird forschungsorientierte Lehre am KIT begrifflich gefasst?
  • Wie stehen die Lehrenden des KIT dem Einsatz von forschungsorientierten Elementen gegenüber?
  • Was macht gute Lehre aus?
  • Welche Faktoren sind bei der Verbesserung der Lehrqualität bedeutsam?
  • Welche Informationsbedarfe zu forschungsorientierter Lehre haben Lehrende?

Vorgehensweise

Im Zeitraum von Januar 2013 bis März 2013 wurde eine Online-Befragung der Lehrenden zu forschungsorientierten Elementen in der Lehre durchgeführt.

Dazu wurde ein Fragebogen entworfen und in Zusammenarbeit mit der Abteilung Qualitätsmanagement (QM) des Präsidialstabs (PST) allen Lehrenden über einen Link zugänglich gemacht. Alle Lehrende des Campus Süd wurden über eine an sie adressierte Email und einen nachfolgenden Reminder eingeladen, sich an der Befragung zu beteiligen.
Obwohl der Rücklauf von n=265 bei 2.500 bis 3.000 Lehrenden keine kontrollierte repräsentative Stichprobe ist, werden die elf Fakultäten mit den Kernbereichen Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften und Informatik, Geistes- und Sozialwissenschaften abgedeckt.

Projektergebnisse

Erste Ergebnisse des angestoßenen Forschungsprozesses können Sie hier[R1] einsehen. Die empirischen Daten bieten einige Anknüpfungspunkte für weitere Forschungsfragen, denen wir aktuell nachgehen.