Home | Impressum | Sitemap | KIT
Prof. Dr.  Ines Langemeyer

Prof. Dr. Ines Langemeyer

Professur für Lehr-Lernforschung
Raum: 232
CS 06.41

Tel.: +49 721 608-41640
ines langemeyerPog6∂kit edu


Professur für Lehr-Lernforschung Prof. Dr. Ines Langemeyer

Biografisches

Ines Langemeyer hat an der FU-Berlin Psychologie (Diplom) studiert. An der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erfolgte die Promotion auf dem Gebiet Berufs-und Betriebspädagogik. Sie war seit 2001 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Medienforschung (Freie Universität Berlin), am Seminar für Medien und Kommunikation (Universität Erfurt), am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Industriesoziologie (BTU Cottbus) sowie als Postdoctoral Research Fellow im Forschungsbereich InterMedia (University of Oslo) tätig. 2011 erhielt sie einen Ruf an die PH Ludwigsburg (gleichzeitig auch ans Deutsche Institut für Erwachsenenbildung, Bonn) für die Juniorprofessur für Lebenslanges Lernen. 2012-2013 hatte sie die Vertretungsprofessur für Lehr-Lernforschung am KIT inne, bis sie 2013 dem Ruf auf die Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Universität Tübingen folgte. Seit 2014 lehrt sie am KIT.

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind forschendes Lernen, die Verwissenschaftlichung der Arbeit, die Entwicklung kooperativer Kompetenz, Wissens- und Lernkulturen und die Veränderungen des Arbeitsmarktes im Bereich hochqualifizierter Tätigkeiten.

Weitere Informationen: lehr-lernforschung.org 

 

Aktuelles / News

Prof. Dr. Ines Langemeyer ist Organisatorin der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik 2018. Weitere Informationen: dghd2018.de

 

Prof. Dr. Ines Langemeyer wurde für das Jahr 2016 für das Programm LehreN von der Alfred-Töpfer-Stiftung ausgewählt.

 

Prof. Dr. Ines Langemeyer ist zusammen mit Dr. Karin Hartung bei der Baden-Württemberg Stiftung mit einem Fellowship in Höhe von 30.000 Euro ausgezeichnet worden. In diesem Tandem entwickeln sie Videos und Lehrmaterialien, die exemplarisch Fragen des Forschungsdesigns (u.a. des Versuchsaufbaus), der Qualitätssicherung (Güte von Daten) und der Auswertungsprobleme fachwissenschaftlich klären. Die Problematiken werden so dargestellt, dass das Material für forschendes Lernen fächerübergreifend genutzt werden kann, wobei anschauliche fachspezifische Beispiele den Zugang erleichtern. Durch Blended Learning soll erprobt werden, inwieweit sich FL auch in großen Lehrveranstaltungen erfolgreich umsetzen lässt.

 

Forschungsgebiete

 

  • Hochschuldidaktische Forschung zu Lehren und Lernen, insbesondere forschendes Lernen, forschungsorientiertes Studium, Selbstregulation und Lernmotivation

 

  • Grundlagenforschung zu Verwissenschaftlichungsprozessen

 

  • Empirische Forschung zur Verwissenschaftlichung der Arbeit und kooperative Kompetenz (Gebiete: Software-Entwicklung, OP-Teams in der Medizin, Energiewende)

 

  • Methodenforschung Hochschulbildungsforschung

 

Projekte

 

  • KIT-LehreForschung-PLUS – Lehr-Lernforschung (BMBF, Qualitätspakt Lehre 2017-2020)
  • Modellforschung (Volkswagenstiftung, Programm „Offen für Außergewöhnliches, 2017-2020; KIT und Universität Münster)
  • Weiterbildung in der IT-Branche (Hans-Böckler-Stiftung, 2014-2016)
  • Forschendes Lernen: Entwicklung von fachübergreifenden Lehrmaterialien und ihr Einsatz in Großveranstaltungen (Baden-Württemberg-Stiftung, 2016-2017)
  • INGDEVS- Erasmus, strategische Partnerschaft zur Rekrutierung von Studentinnen für MINT-Fächer (2016-2018)
  • Strukturmodelle in der Studieneingangsphase (Land BW, 2016-2019)

    Organisation der Jahrestagung 2018 der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (28.02.-02.03..18)

Publikationen


"Scientification of work" as a challenge to university education.
Langemeyer, I.; Martin, A.
2015. Epistemic and Learning Cultures : Wohin sich Universitäten entwickeln. Hrsg.: I. Langemeyer, 296-307, Beltz Juventa, Weinheim
Wozu braucht eine Universität Lehr-Lernforschung.
Langemeyer, I.; Rohrdantz-Herrmann, I.
2015. Epistemic and Learning Cultures : Wohin sich Universitäten entwickeln. Hrsg.: I. Langemeyer, 211-227, Beltz Juventa, Weinheim
Wie spät ist es? Zeitstrukturen im Bereich eines Tages.
Langemeyer, I.; Langemeyer, M.-E.
2006. Praxis Grundschule, 2006 (1), 1-12
Kinder, wie vergeht die Zeit? Wege zu einem Zeitbewusstsein bei Kindern.
Langemeyer, I.; Langemeyer, M.-E.
2005. Praxis Grundschule, 2005 (2), 1-13
Subjektivierung als Schauplatz neoliberaler Macht.
Langemeyer, I.
2002. Zeitschrift für Politische Psychologie, 10 (3+4), 361-375
Subjektivität und kollektive Erfahrung.
Langemeyer, I.
2004. Widerspruch, 24 (1), 65-78
Wo Handlungsfähigkeit ist, ist nicht immer schon Unterwerfung - Fünf Probleme des Gouvernementalitätsansatzes.
Langemeyer, I.
2007. Foucaults Machtanalytik und soziale Arbeit : eine kritische Einführung und Bestandsaufnahme. Hrsg.: R. Anhorn, 69-85, Verlag für Sozialwissenschaften
Eingreifendes Denken für neue Arbeitsverhältnisse? Zum Paradigmenwechsel der arbeitssoziologischen Forschung.
Langemeyer, I.
2007. Grenzkonflikte der Arbeit : die Herausbildung einer neuen europäischen Arbeitspolitik. Hrsg.: G. Peter, 254-266, VSA-Verlag, Hamburg
Subjekte im gesellschaftlichen Desintegrationsprozess. Zur Analyse flexibilisierter und prekärer Arbeits- und Lebensweisen.
Langemeyer, I.
2008. Widerstand denken : Michel Foucault und die Grenzen der Macht. Hrsg.: D. Hechler, 169-182, Transcript, Bielefeld
Kompetenzentwicklung durch Teilhabe - Selbstbestimmtes Lernen in der beruflichen Bildung.
Langemeyer, I.
2008. Teilhaben an Schule. Hrsg.: T. Rihm, 305-317, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Antonio Gramsci.
Langemeyer, I.
2009. Schlüsselwerke der cultural studies. Hrsg.: A. Hepp, 72-82, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Prekarisierung von Lernverhältnissen.
Langemeyer, I.
2009. Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung : die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts, 297-306, Campus, Frankfurt am Main
Verwissenschaftlichung von Arbeit. Reflexionen zu einem Umbruch gesellschaftlicher Arbeits- und Technikverhältnisse.
Langemeyer, I.; Ohm, C.
2009. Erkenntnis und Kritik : zeitgenössische Positionen, 269-292, transcript, Bielefeld
Videographische Zugänge zur Verwissenschaftlichung der Arbeit am Beispiel medizinisch- technischen Arbeitswissens.
Langemeyer, I.
2012. Wissensarbeit und Arbeitswissen : zur Ethnografie des kognitiven Kapitalismus. Hrsg.: G. Koch, 249-266, Campus-Verlag, Frankfurt am Main
Professionswissen für eine inkludierende Erwachsenenbildung.
Langemeyer, I.; Schüßler, I.
2013. Zugänge zu Inklusion : Erwachsenenbildung, Behindertenpädagogik und Soziologie im Dialog. Hrsg.: R. Burtscher, 151-162, Bertelsmann, Bielefeld
Merkmale und Probleme eines deregulierten Arbeitsmarktes : Weiterbildung als Beruf.
Langemeyer, I.; Martin, A.
2014. Weiterbildung, 2014 (3), 32-34
Weiterbildung prekär - Arbeitsbedingungen in einer heterogenen Branche.
Langemeyer, I.; Sattler, H.-J.; Fritsche, J.; Schwarz, F.
2015. Qualitative Tarifpolitik - Arbeitsgestaltung - Qualifizierung. Hrsg.: L. Schröder, 148-161, Bund-Verlag, Frankfurt am Main
Demographie, sozioökonomischer Status und Stand der Professionalisierung - das Personal in der Weiterbildung im Vergleich.
Martin, A.; Langemeyer, I.
2014. Trends der Weiterbildung. Hrsg.: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), 43-68, Bertelsmann, Bielefeld
Special Issue on “Transformative Social Practice and Socio-Critical Knowledge”.
Langemeyer, I.; Schmachtel-Maxfield, S.
2013. Outlines, 14 (2), 1-6
Theory and Praxis.
Langemeyer, I.
2014. Encyclopedia of Critical Psychology. Ed.: T. Teo, 1958-1965, Springer, Berlin. doi:10.1007/978-1-4614-5583-7_359
Kompetenztheorie.
Langemeyer, I.
2015. Handbuch Subjektwissenschaft : ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis. Hrsg.: M. Allespach, 147-160, Europäische Akademie der Arbeit, Frankfurt am Main
'The most important safety device is you!' On the specific nature of high-tech work process knowledge.
Langemeyer, I.
2015. International journal of action research, 11 (1-2), 14-39
Mediale Unterhaltungsangebote aus gesellschaftskritischer Perspektive: Von der Kritik der Kulturindustrie zur Analyse der gegenwärtigen Gouvernementalität.
Langemeyer, I.; Thomas, T.
2007. Kritische Theorie heute. Hrsg.: Rainer Winter, 259-282, Transcript, Bielefeld
Für eine historisch-strukturelle Analyse des Zusammenhangs von Subjekt, Produktion und Macht.
Langemeyer, I.
2006. Turnaround? : Strategien für eine neue Politik der Arbeit - Herausforderungen an Gewerkschaften und Wissenschaft. Hrsg.: D. Scholz, 153-164, Westfälisches Dampfboot, Münster
Activity Theory - Story from the field.
Langemeyer, I.
2005. Research Methods in the Social Sciences, 188-195, SAGE Publications, Thousand Oaks
Frauenarbeit.
Langemeyer, I.; Tatschmurat, C.
2003. Historisch-kritisches Wörterbuch des Feminismus. Hrsg.: Frigga Haug, Argument-Verlag, Hamburg
Hyperlink zur Subjektivität. Verantwortung in der IT-Arbeit.
Langemeyer, I.
2003. Der flexibilisierte Mensch : Subjektivität und Solidarität im Wandel. Hrsg.: A. Birbaumer, 201-213, Asanger, Heidelberg
Schützt "Lebenslanges Lernen" vor Prekarität? Bildung im Kontext gesellschaftlicher Unsicherheit.
Langemeyer, I.
2007. Widerspruch : Beiträge zu sozialistischer Politik, 27 (52), 119-130
Schlüsselübergabe bei den Cultural Studies: Von Raymond Williams’ »Keywords« zu einem »Revised Vocabulary of Culture and Society«.
Langemeyer, I.; Barfuss, T.; Koivisto, J.
2008. Das Argument : Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, 50 (4), 497-505
Reglementierte Kreativität. Von Nadine Müller.
Langemeyer, I.
2010. Arbeit, 19 (4), 299-301
Socio-technological Change of Learning Conditions.
Langemeyer, I.
2012. Encyclopedia of the Sciences of Learning, 3144-3147, Springer, Berlin. doi:10.1007/978-1-4419-1428-6_858
Contradictions in Expansive Learning.
Langemeyer, I.
2012. Encyclopedia of the Sciences of Learning. Ed.: Prof. Dr. Norbert M. Seel, 807-810, Springer, Berlin. doi:10.1007/978-1-4419-1428-6_857
Forschungsorientiertes Lehren. Eine Bestandsaufnahme am KIT.
Langemeyer, I.; Rohrdantz-Herrmann, I.
2014. A + B Forschungsberichte, 13, 1-31
New Challenges for Teaching and Learning in German University Education.
Langemeyer, I.; Rohrdantz-Herrmann, I.
2014. Changing configurations of adult education in transitional times - Conference proceedings. Ed.: B. Käpplinger, 417-436, Humboldt Universität, Berlin