Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Werterziehung

Die Pluralisierung der Lebenswelt hat zu einer kaum noch überschaubaren Vielfalt an Lebensentwürfen geführt, was die Sozialisation bzw. Integration heranwachsender Menschen in die Gesellschaft erschwert. Erziehung hat demgegenüber die Aufgabe, Orientierung in der Welt zu ermöglichen. Im Forschungsprojekt werden deshalb Erziehungsentwürfe entwickelt, die unter den gegenwärtigen pluralistischen Gesellschaftsbedingungen Orientierungshilfe bieten. Dabei richtet sich der Fokus weder nur auf die Familie noch auf Kindergarten oder Schule, sondern bezieht alle pädagogischen Institutionen ein, u.a. auch den Bereich der Erwachsenenbildung.

Ausgewählte Publikationen:

  • Rekus, J. (Hg.) Werterziehung als Qualitätsdimension von Schule und Unterricht. Münster 2008 (zusammen mit V. Ladenthin)
  • Fees, K.: Werte und Bildung. Wertorientierung im Pluralismus als Problem für Erziehung und Unterricht. Opladen 2000
  • Rekus, J. Bildung und Moral. Zur Einheit von Rationalität und Moralität in Schule und Unter-richt. Weinheim und München 1993