Eike Zimpelmann,  Dipl.-Ing.-Päd., Dipl.-Ing. (BA)

Eike Zimpelmann, Dipl.-Ing.-Päd., Dipl.-Ing. (BA)

Forschungsschwerpunkte

Lehrerbildung in gew.-techn. Fachrichtungen, insbesondere Debatte um die Bezugswissenschaften der Beruflichen Fachrichtungen

Methoden der Berufs- und Berufsbildungsforschung (insbesondere Arbeitsprozessanalyse, Constructivist Grounded Theory)

Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE), insbesondere im Zusammenhang mit Industrie/Wirtschaft/Berufsbildung/... 4.0 (ab 2020)

Curriculum vitae

seit 2021: akademischer Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBAP), Abt. Lehr-Lernforschung

seit 2020: Einschreibung als Promotionsstudent an der TU Darmstadt (Betreuung: Prof. Dr. Birgit Ziegler)

2015-2018: Mitglied im KIT-Fakultätsrat der KIT-Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften

2015-2018: Studienkoordinator der Lehreinheit Pädagogik

2013-2018: Projektleitung der Überarbeitung und Akkreditierung der Studiengänge Ingenieurpädagogik und Pädagogik des KIT

2013-2018: Teamleitung für die an die Abteilung Berufspädagogik abgeordneten Lehrkräfte

2013-2018: Modulkoordinator der Lehreinheit Pädagogik

2013-2018: Mitglied in Prüfungsausschuss und Auswahlkommission Ingenieurpädagogik

2013-2018: Fachstudienberater Ingenieurpädagogik

seit 2012: akademischer Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBAP), Abt. Berufspädagogik

2010-2012: Studium zum Diplom-Ingenieur-Pädagogen am KIT (Berufliche Fachrichtung: Elektrotechnik, Vertiefung System- und Informationstechnik; Unterrichtsfach Gemeinschafts- und Sozialkunde)

2004-2010: Tätigkeit als Entwicklungsingenieur im Automotive und Telematik-Bereich (Firmware und Software)

2001-2004: Studium zum Dipl.-Ing. (BA) Elektrotechnik/Fachrichtung Automatisierungstechnik an der Berufsakademie Mannheim

Publikationen


Buchaufsätze
Zimpelmann, E. (2017). Vergleich ausgewählter berufswissenschaftlicher und nicht-berufswissenschaftlicher Studiengänge der Beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik und Informationstechnik. Einheit und Differenz in den gewerblich-technischen Wissenschaften. Hrsg.: M. Becker, 346–367, LIT Verlag.
Fischer, M.; Zimpelmann, E. (2015). Probleme der "Berufsorientierung" von universitäten Studiengängen: Das Beispiel der deutschen Berufsschullehrerausbildung. Epistemic and learning cultures : wohin sich Universitäten entwickeln. Hrsg.: I. Langemeyer, 228–249, Juventa Verlag.
Zeitschriftenaufsätze
Zimpelmann, E. (2022). „Fachkräfte-on-demand“ aus den Hochschulen (?) : Ein Kommentar zu den Plänen der Europäischen Kommission. Impact Free : Journal für freie Bildungswissenschaftler [online], 47.
Zimpelmann, E. (2019). Entwicklungslinien des beruflichen Bildungswesens und der Ausbildung von Gewerbelehrern – eine historische Analyse. Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online, (37), 26 S.
Fischer, M.; Krings, B.-J.; Moniz, A.; Zimpelmann, E. (2017). Herausforderungen der Mensch-Roboter-Kollaboration. Lernen & lehren, 32 (125), 8–14.
Tagungs- und Workshopbeiträge
Referent Datum Titel Tagung

Zimpelmann, Eike

06.10.2016

Vortrag auf der gtw-Herbstkonferenz 2016 in Hannover

Zimpelmann, Eike

04.07.2016

Postersession auf der Kick-Off-Veranstaltung zur Berufsschullehrerinitiative des Stifterverbandes („Berufsschullehrer: Dringend gesucht!“)

Zimpelmann, Eike; Albrecht, Felix

21.10.2015

Vortrag im ITB-Kolloquium

Fischer, Martin; Zimpelmann, Eike

25.10.2012

Vortrag auf dem Workshop "Worker-Robot interaction in manufacturing industry", der im Rahmen des Projekts "Soziale Auswirkungen von Robotertechnik in der Fertigungsindustrie" (IR@MI) stattfand

Rezensionen
Titel Zusatzfeld

Münster: Lit-Verlag (Bildung und Arbeitswelt, 26). 600 S., ISBN: 978-3-643-12136-3, 69,90 EUR. In: Arbeit.Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik. Heft 4/2014, S. 318-321